MEDIENANFRAGEN

Wie vermittelt man ein Attentat auf Familien, die nicht sein durften? In der Schweiz, einem Land, dem die Privatsphäre und das Familienleben heilig ist?

  

Lo Stagionale, Regie: Alvaro Bizzarri (Schweiz 1973), Filmstills. Die Hauptfigur dieses Schweizer Filmklassikers aus dem Jahr 1973 ist ein Saisonnier. Er arbeitet und lebt mit seinem Jungen in der Schweiz. Die Fremdenpolizei teilt ihm schriftlich mit, dass er das nicht darf und dass das Kind das Land verlassen muss, oder dass sie beide das Land verlassen müssen. Der Vater ist verzweifelt. Keine Behörde, keine Botschaftsvertreter, keine Gewerkschaft kann ihm zu seinem Menschenrecht verhelfen, mit seinem Kind legal in der Schweiz zu leben. Auf diesen Filmstills sieht man, wie gut das Phänomen schon 1973 medial bekannt war: der Saisonnier öffnet eine Schublade voller Zeitungsartikel, die er zum Thema gesammelt hat.


Appell an Medienschaffende!

Wir haben festgestellt: Jahrzehntelang richtete sich die mediale Aufmerksamkeit auf die mediale Repräsentation von Einzelschicksalen der Betroffenen vom Statut A und B, die rasch Aufsehen erregten und dann schnell wieder vergessen wurden. Deshalb appellieren wir an die Medienverantwortlichen:

Es braucht einen Paradigmenwechsel!

Sind Sie interessiert an einer langfristigen gesellschaftspolitischen Veränderung? Und an einer Vermittlung unserer Expertisen, Anliegen und Erfahrungen, die durch Mitglieder von TESORO in Ihrem Medium ein menschliches Gesicht erhalten? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf! Wir freuen uns auf eine vertiefte Zusammenarbeit mit Ihnen.

PDF Pressetext auf Deutsch
PDF Comunicato stampa in italiano

PDF Pressespiegel / Rassegna stampa / Revue de presse