Über uns

Der Verein TESORO wurde am 1. Oktober 2021 gegründet. Er vertritt die Interessen der ausländischen Arbeiterfamilien, die zwischen 1934 und 2002 vom Schweizerischen Statut A (Saisonnier) und B (Jahresaufenthalter) betroffen waren. Er bietet eine Plattform für den Austausch zwischen den Betroffenen. Das längerfristige Ziel von TESORO ist die politische und gesellschaftliche Anerkennung für das verursachte Leid durch die familiäre Trennung und Illegalisierung. Die Geschichte der betroffenen Familien soll erforscht, aufgearbeitet und vermittelt werden.

Der Verein TESORO pflegt den regelmässigen sozialen und kulturellen Austausch unter den ehemaligen Betroffenen sowie mit anderen gesellschaftlichen Gruppen (zum Beispiel Sans Papiers), deren Recht auf Familieneinheit weiterhin beschränkt und verletzt wird. TESORO bietet ihnen Solidarität und Unterstützung an bei der Durchsetzung ihrer menschenrechtlichen Anliegen.

 

Vorstand

Paola De Martin, Präsidentin
Egidio Stigliano, Vize-Präsident
Lorena Gulino
Melinda Nadj Abonji
Catia Porri